© 2015-2020 Verlag Angelika Hörnig / Impressum

Suche
  • von Roland Bauer

Bogenbautradition in Ostafrika – 3 – Pfeilbau


Im ersten Teil seines Berichtes in TB 75 schrieb Roland über die Geschichte von Pfeil und Bogen in Ostafrika, seine Spurensuche in Nairobi und im dortigen Nationalmuseum, und über das erste Bogenturnier in Tharaka, Kenia.

Im zweiten Teil in TB 76 dokumentiert er den Bogenbauprozess mit dem Kleinbauern Karemba. In diesem letzten Teil demonstriert Karemba die Herstellung von Pfeilen.

Am nächsten Tag sind wir wieder früh bei Karemba. Er schenkt den Pfeilen mehr Aufmerksamkeit als den Bögen. Die Wahrscheinlichkeit, mit einem mittelmäßigen Bogen und einem perfekten Pfeil zu treffen, ist weitaus höher als umgekehrt. Zudem ist, viel Erfahrung vorausgesetzt, der Bogenbau eine simple Angelegenheit, verglichen mit dem komplexeren Pfeilbau.

Das Erfolgsrezept ist hier: leichter Schaft, kurze und niedrige Befiederung, dazu eine massive schwere Spitze. Ich konnte einige Testschüsse mit Karembas Bogen und Pfeilen machen und war erstaunt über die hohe Pfeilgeschwindigkeit und den geringen Handschock.

Weiterlesen im Heft 77, S. 40-45


26 Ansichten